Letztes Feedback

Meta





 

Okay. Heute war ein Scheißtag

Ein Scheißtag. Das hab ich schon heute Morgen gemerkt.

 

Der Vormittag war gepflastert von Nervensägen. Ich habe gelernt, was ich nicht lernen wollte, Gespräche wurden mir aufgedrängt, die nicht einmal meine dicken fetten Kopfhörer, aus denen Bon Jovi und Brian Adams sangen, übertönen konnten.

Ich weiß nun, was politisch auf uns zu kommt, wenn das dritte Geschlecht in Deutschland Einzug hält.

Beginnend an den öffentlichen Toiletten, endend an Flughafenkontrollen.

 

 Kaum zu Hause, treffe ich auf Wühlmäuse. Nein, nich auf Wühlmäuse, sondern auf meine Nachbarin, die wie ein Rohrspatz auf den Vermieter schimpft, weil dieser die Wühlmäuse nicht bekämpft und nun wir ... WIR ... uns kümmern müssen.

Wir? Nun gut. Kümmern wir uns also.

 

Ja? Nein? Jetzt? Später? Was besorgen um dicht zu machen, die Löcher der Wühlmäuse? Nein, hab ich ja schon, du musst es mir nur aus dem Koferraum holen.

Okay. Mach ich. Kein Ding. Dafür bekomm ich die Waschbetonplatten, die sie nicht braucht, und die ich über meine Wühlmauslöcher egen kann.

 

(In echt mag ich meine Nachbarin sehr, nur heute ...)

 

Dann die lieben Behörden.

Telefonate. Briefe. Was? Sie haben uns gescheieben? Naaain, bei uns ist nix angekommen, Ihr Vorgang ist eingestellt und liegt im Archiv. Ein Schreiben an die weitere Behörde ist entsprechend raus.

 

Ich: Ja, DAS habe ich heute gemerkt, als ich den Briefkasten öffnete. Ich schrieb aber ja vor über einer Woche per Einschreiben ..

 Naaain, bei uns ist das nicht eingegangen.

 

Die Nummer der Sendungsverfolgung sagt was anderes. Aber gut.

Noch mehr Telefonate von Behörde zu Behörde, bis nun alle wissen was wann wo von wem wie hin und her geschickt wurde.

 

Es hat mich ein wenig angenervt. Denn zeitgleich warte ich ebenfalls seit mehr als einer Woche auf ein Schreiben einer dritten Behörde, welches an die erste Behörde, die ja nix bekommen hat, aber doch unterschrieben hat, dass mein Schreiben einging, dringend noch benötigt.

Ihr könnt mir nicht folgen? Macht nix. Ich auch nicht.

 

Um den Abend dann zu einem netten Abschluss zu bringen, kochte ich mir Nudeln. Mit Tomaten aus der Dose und Parmesan darüber.

Lecker.

Ne richtig tolle frische, prickelnde 0,5 l pet Flasche Mezzo Mix dazu.

Meine Megatolle, saubequeme Kuschelhose angezogen um das Essen und den MezzoMix zu genießen.

Die Portion Nudeln und einige Schlucke MezzoMix später klemme ich die Flasche zwischen Bein und Sofalehne.

Drehe mich zur Seite.

 

Muss ich jetzt genau beschreiben, was mit dem frischen, prickelnden, geil schmeckenden Getränk, meiner megatollen bequemen Hose, meinem Sofa (und der Sofaritze) meinen Sofakissen und er Decke passierte?

Nein.

 

Muss ich nicht.

Morgen ist ein neuer Tag.

 

13.8.14 21:44

Letzte Einträge: Das Projekt, ach du Schande, was ich hier denn los., wie wärs mal mit Wetter ..., Heute bin ich Obst ..., heute will ich ...

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen