Letztes Feedback

Meta





 

Du bist was du isst

Was soll denn dieses Unterthema nun schon wieder.

 

Frauen und auch Männer haben ständig und immer dieses Idealbild vor Augen. 

Fit sein.

Gesund sein.

Schlank sein.

Von innen heraus schön sein.

Frisch und gesund aussehen.

Überall strahlen uns Gesichter von riesigen Plakaten entgegen, die uns assoziieren, wie man aussehen kann, wenn man Sport macht, gesund isst, ein aktives Leben führt ...

 Aber was ist, wenn ich nun gar kein Salat bin, wie ich gestern so flapsig schrieb.

Was ist, wenn ich ein Huhn bin. Oder ein Rind. Wenn ich ein Fleischfresser bin oder nur Schokolade mich glücklich machen kann?

Bin ich dann schwer, träge, ungesund und klank? Sehe alt und faltig aus, kann an diesem gesunden aktiven leben nicht teilnehmen ..

 

Das ist doch alles Quatsch.

Du bist was du isst.

Ich esse Schokolade. Schokolade setzt erwiesenerweise Glückshormone frei. Ein Riegel Schokolade ist für viele ein entspannender, genussvoller Moment, der einfach glücklich macht.

Also. Lasst euch nicht irre machen, esst Schokolade.

Wer sie will und drauf verzichtet, weil er sich diesem verqueren Bild des Ernährungs-Dschungels ausliefert, der wird ganz sicher nur eins. Unzufrieden und gefrustet. Denn nur, weil ich statt Schokolade ein Salatblatt esse, werde ich weder satter, noch zufriedener oder glücklich. Sportlich fit und schlank macht ein Blatt Salat mich auch nicht.

Was mich persönlich im Moment zufrieden macht ist nicht, was ich monatelang vorher durchgezogen habe.

Immer schön drei Mahlzeiten am Tag, Abends keine Kohlehydrate mehr, Schön Fleisch mit Gemüse, viel trinken ... bääääähhhhh ...

Ich bin was ich esse. Und ich esse das, wonach mir ist. Und ich wird den Teufel tun, und nun ein schlechtes Gewissen haben, weil ich gestern Abend böse Kohlehydrate in Form von Nudeln in Sahnesoße mit Pilzen drin gegessen hab. Es war Saulecker!

Es hat mich zufriedengestellt, weil ich genau das wollte, es hat mich gesättigt ohne dass ich mich überfressen hab und ich habe ganz freiwillig ... weil ich eben satt und zufrieden war auf die zweite Schüssel Chips am Abend verzichtet ... siehste ... geht doch. :-) 

Meine Kinder leben mir genau das eigentlich jeden Tag vor. Wenn sie sagen sie haben Hunger, dann essen sie was. (natürlich mache ich ihnen das Essen dann)

Wenn sie sagen, sie sind satt, lasse ich sie in frieden.

Kinder haben ein sehr gutes Gefühl für das richtige Essen, die richtige Menge und die Abstände, bzw die richtigen Momente für das Essen.

Ich sollte mir das von ihnen abgucken.

Im Moment beginne ich übrigens auf Fleisch zu verzichten. Aber das ist ein anderes Thema ... damit melde ich mich sicher wieder ;-) 

 

 

 

 

21.5.14 09:09

Letzte Einträge: Das Projekt, ach du Schande, was ich hier denn los., wie wärs mal mit Wetter ..., Heute bin ich Obst ..., heute will ich ...

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen